Kontaktsystem

Schemabild Kontaktsystem

Das Kontaktsystem, bestehend aus Pantograph, Kontaktkopf und straßenseitiger Kontakthaube wurde durch die Firma Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IVI entwickelt.

Ziel war es, hohe elektrische Leistungen und die damit verbundenen Ströme sicher im Stand mit einem kompakten und robust aufgebauten System übertragen zu können. Um einen automatisierten Prozess zu ermöglichen, wurde dieses System als Alternative zu manuell zu verbindenden Plugin-Systemen entwickelt.

Durch die Konstruktion wird ein schnelles Kontaktieren realisiert, wobei abgesehen von der Senkbewegung keine Aktoren (z. B. Stellmotoren) für die Positionierung des Kontaktkopfes in der straßenseitigen Kontakthaube notwendig sind.

Das entwickelte Kontaktsystem gestattet großzügig bemessene Positionierungstoleranzen des Busses gegenüber der straßenseitigen Kontakthaube, die durch Fahrpersonal problemlos sichergestellt werden kann. Darüber hinaus gleicht das Kontaktsystem seitliche Bewegungen durch Kneeling aus.

 

Technische Daten  
Anzahl der Pole:                4 (Plus, Minus, PE, CP)
Maximale Spannung: 750 VDC
Maximaler Strom: 500 A dauerhaft
  1000 A für 30 s
Einsatztemperatur:  -30°C bis 65°C
Positionierungstoleranzen: 1000 mm in Fahrtrichtung (auf Wunsch anpassbar)
  750 mm in Fahrzeugquerrichtung